<< FH Düsseldorf  

Peter Behrens School
of Architecture
 
 

Dept. of Duesseldorf University
of Applied Sciences
 
 
 

Stellv. -Prof. Barbara Holzer

www.holzerkobler.ch [www] >>

Mail Prof. Barbara Holzer >>

Dokumentation studentische Arbeiten

Dokumentation Sommersemester 2010 >>

Dokumentation Sommersemester 2013 >>

Dokumentation Wintersemester 2012/13 >>

Dokumentation Wintersemester 2013/14 >>


Raum N2.32

Tutor
Nicolas Büren

nb@s-eb.de >>

Kurz-Lebenslauf Barbara Holzer

Barbara Holzer (dipl. Arch. ETH/SIA) arbeitete bis zur Gründung ihres eigenen Büros d-case 1999 freischaffend in den Bereichen Architektur und Ausstellungsgestaltung. Sie war mehrere Jahre für das Studio Daniel Libeskind als Projektleiterin für internationale Projekte mit Schwerpunkt Museumsbauten und Ausstellungen tätig. Sie realisierte unter anderem das Felix Nussbaum Haus in Osnabrück, das Jüdische Museum in San Francisco und die Ausstellung Berlin/Moskau in Berlin und leitete das Grossprojekt Westside, ein Einkaufs- und Freizeitzentrum in Bern. Innerhalb von Holzer Kobler Architekturen ist Barbara Holzer insbesondere mit dem Gesamtmanagement, mit Projektentwicklungen und der Steuerung verschiedener Architektur- und Ausstellungsprojekte betraut.



Kurz-Lebenslauf Tristan Kobler

Tristan Kobler (dipl. Arch. ETH) hat rund 70 Ausstellungen als Architekt, Kurator und Szenograf im kulturellen und kommerziellen Umfeld entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Alle Projekte entstanden in enger Zusammenarbeit mit Spezialisten, Wissenschaftlern, Künstlern und den Kunden, viele davon am Museum für Gestaltung Zürich in Zusammenarbeit mit Martin Heller. Seit 1996 ist er als Architekt und freier Kurator selbständig tätig. Ab 1999 führte er das Büro Morphing Systems, das mit zahlreichen Kultur- und Ausstellungsprojekten in der Schweiz und im Ausland auf sich aufmerksam gemacht hat. Tristan Kobler ist derzeit Professor an der Ecole cantonal d’art de Lausanne (ECAL) .

Holzer Kobler Architekturen

Seit 2004 leiten Barbara Holzer und Tristan Kobler gemeinsam das Büro Holzer Kobler Architekturen, das sich erfolgreich mit Projekten aus Kultur und Wirtschaft befasst. Jeder Auftrag wird mit einem durch externe Fachleute und Gestalter verstärktem Team individuell angegangen und zu einer einzigartigen Lösung geführt. Jedes Projekt wird als Antwort auf die spezifischen Anforderungen von Ort und Funktion gestaltet. Das Schwergewicht liegt in der Entwicklung von gesamtheitlichen, inhaltlichen und räumlichen Konzepten und deren Umsetzung. Das Büro beschäftigt zur Zeit 25 Mitarbeitende.

Philosophie

Architektur ist inszenierter Raum, der zum unmittelbaren Erlebnis wird. Ausgewählte Materialien bilden die Grundlage von Gestaltungskonzepten, die im Zusammenspiel von Raum, Licht und Klang atmosphärische Lösungen für spezielle Orte und besondere Aufgaben darstellen.


Praktik

Barbara Holzer und Tristan Kobler arbeiten in einem weit verzweigten Umfeld mit Architektur, Ausstellungen und Medien. In ihren Arbeiten manifestieren sich Architektur und Szenografie als vielschichtige Thematik und kultureller Beitrag. Jedes Projekt wird als Antwort auf die spezifischen Anforderungen von Ort, Funktion und Atmosphäre gestaltet. Komplexe Themen werden als sinnlich wahrnehmbare Raumatmosphären umgesetzt. In Ausstellungen werden Geschichte und Wissen zu einem räumlichen Erlebnis geformt.
Ein bestehendes grosses Netzwerk aus Wissenschaft, Forschung, Kunst und Kultur wird in wechselnden Konstellationen gemäss Projektanforderungen neu formiert. Von Idee, Konzeption und Gestaltung bis zur Umsetzung und Projektleitung betreuen Holzer Kobler Architekturen alle Projektphasen. Die enge Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber wird als Voraussetzung betrachtet.
Die Herangehensweise ist inhaltlich und konzeptionell geprägt. Methoden, Bildsprachen und Visualisierungsmöglichkeiten werden nach inhaltlichen Anforderungen und Erkenntnissen definiert. Der Einsatz von Medien wird entsprechend der Kommunizierbarkeit eines Themas festgelegt.

FH Düsseldorf
25.09.2014 - 17:02

Suche >>
Impressum >>

Anmelden >>